Kostenloses Girokonto mit 2,5 Prozent Zinsen!

Neukunden werden jetzt auch bei der Kölner PSD-Bank mit einem sehr attraktiven Angebot umworben. Der Neukunde bekommt immerhin 2,5 Prozent Zinsen auf sein kostenlose Girokonto. Für Guthaben bis 30.000 Euro bis zum 31.03.2011 garantiert die PSD Bank diesen Zinssatz. Das Girokonto selbst ist absolut bedingungslos, was bedeutet, auch ohne monatlichen Mindesteingang ist es kostenfrei. In der Kontoführung sind Überweisungen, Daueraufträge und Scheckeinreichungen ebenso inbegriffen wie der Zugang zum Online- und Telefonbanking. Mit der EC/Maestro-Card der Kölner PSD-Bank kann man bundesweit an 18.600 Geldautomaten der Volks- und Raiffeisenbanken kostenlos Bargeld abheben. Bei regelmäßigen Gehaltseingängen bekommt der Bankkunde auch eine kostenlose MasterCard. Die Kreditkarte kann zusätzlich beantragt werden und kostet 20 Euro im Jahr. Gehaltsempfänger können auch einen Dispositionskredit erhalten, der mit 9,0 Prozent Zinsen vergleichsweise günstig ausfällt. Das Angebot richtet sich formal exklusiv an Personen, die einen Wohnsitz im Geschäftsbereich der PSD-Köln unterhalten. Neben Köln gehören auch Aachen, Bonn, Bitburg und andere Gemeinden und Kreise zu diesem Geschäftsbereich. Aber die liberalisierte Meldepflicht öffnet auch hier Tür und Tor.

Die PSD Bankengruppe ist mit 15 selbstständigen, regional agierenden Banken in ganz Deutschland vertreten. In letzter Zeit machen die PSD Banken immer wieder durch besonders günstige Angebote und durch niedrige Dispozinsen von sich Reden. Die PSD Banken konzentrieren sich ausschließlich auf das Privatkundengeschäft und sind regional aufgestellt. Das heißt, jedes der 15 Institute hat eigene Konditionen und Angebote, die normalerweise auf ein bestimmtes geografisches Gebiet innerhalb Deutschlands begrenzt sind.