Das Depotkonto der Cortal Consors, bei dem man bis zu vier Prozent Zinsen auf das Tagesgeldkonto erreichen kann, gibt es für Neukunden nur in Verbindung mit einem Wertpapierdepot. Die Voraussetzungen, um drei oder gar vier Prozent zu erreichen, sind nicht leicht zu erreichen. Um nun tatsächlich neue Tagesgeldanleger zu locken, bietet die Cortal Consors jetzt auch ihr klassisches Tagesgeldkonto mit 2,1 Prozent Zinsen an und setzt sich damit aus dem Mittelfeld in die Spitzengruppe der Tagesgeldanbieter fest. Dieses Angebot richtet sich nur an Neukunden und ist auf Einlagen bis zu 25.000 Euro beschränkt. Jedoch erhält der Neukunde eine zwölfmonatige Zinsgarantie und eine Zinsgutschrift pro Quartal, was den Zinseszins-Effekt noch weiter verbessert.

Was lernen wir daraus? Unter den Tagesgeldkonten mit Zinsen um und über zwei Prozent befinden sich hauptsächlich Lockangebote für Neukunden mit mehr oder weniger komplizierten Zusatzbedingungen. Eine wirkliche Ausnahme bildet die Bank of Scotland, die sich bereits seit Monaten relativ konstant im Bereich über zwei Prozent hält und das ohne irgendwelche versteckten Bedingungen sowohl für Neukunden als auch Bestandskunden.

Das Tagesgeld der Cortal Consors ist speziell durch die lange Zinsgarantie und die übersichtlichen Randbedingungen durchaus ein interessantes Angebot.

Das Tagesgeld der Cortal Consors

Beitragsnavigation